Portraitbild von Ministerin Ina Scharrenbach

Ina Scharrenbach

Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen

30.09.1976

geboren in Unna
1996 Abitur am Städtischen Gymnasium Kamen
1996 bis 2001 Ausbildung zur Bankkauffrau und anschließende Beschäftigung in der Städtischen Sparkasse Kamen
1999 bis 2001 Angestellte bei der Städtischen Sparkasse Kamen
2001 bis 2005 Studium in Rechnungswesen, Steuern und Controlling an der Fachhochschule Dortmund mit
Abschluss als Diplom-Betriebswirtin (FH)
2005 bis 2017 Angestellte bei einer großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
seit 1996 Mitglied der CDU
1999 bis 2017 Mitglied im Rat der Stadt Kamen
2012 bis 2017 Abgeordnete des Landtags von Nordrhein-Westfalen
seit 2011 stellvertretende CDU-Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Unna
seit 2012 stellvertretende Landesvorsitzende der CDU Nordrhein-Westfalen
seit 2017 Landesvorsitzende der Frauen-Union Nordrhein-Westfalen
2017 bis 2022 Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen
seit 2022 Mitglied des Präsidiums der CDU Deutschlands
seit 2022 Abgeordnete des Landtags von Nordrhein-Westfalen
seit 2022 Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen

 

Pressefotos von Ministerin Ina Scharrenbach finden Sie in der Mediathek.