29.06.2022

Ina Scharrenbach als Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen vereidigt: Es ist mir eine große Ehre unserem Land und den Menschen weiter zu dienen

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung teilt mit:

Der Landtagspräsident André Kuper hat am Freitag, 29. Juni 2022, Ina Scharrenbach Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen vereidigt. Die Ministerin leistete vor den versammelten Abgeordneten den Amtseid. Ministerpräsident Hendrik Wüst hatte zuvor sein Kabinett offiziell ernannt.

 „Es ist mir eine große Ehre unserem Land und den Menschen als Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung in kommenden fünf Jahren zu dienen. Mit dem Zukunftsvertrag für Nordrhein-Westfalen bewahren wir das Gute und entwickeln zugleich neue Ideen für unser Land. Dieser Vertrag wird das Fundament meiner Arbeit sein, um eine gute Zukunft für unser Land in den Bereichen Heimat, Kommunales Bau und Digitalisierung sicherzustellen. Die Zukunft in Nordrhein-Westfalen beginnt heute. Packen wir es an, für die Menschen in unserem Land“, sagt Ina Scharrenbach, Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Das Amt des Staatssekretärs im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen soll Daniel Sieveke übernehmen.

Daniel Sieveke: „Ich gehe mit großem Respekt die Herausforderungen und Aufgaben der Zukunft an, die mich als Staatssekretär in unserer großen und wichtigen Querschnittsbehörde erwarten. Dankbar bin ich auch für das Vertrauen, das der Ministerpräsident Hendrik Wüst und Heimatministerin Ina Scharrenbach in mich setzen.“

Dem Ministerium wird zusätzlich auch der Aufgabenbereich der Ruhrkonferenz zukommen. Josef Hovenjürgen soll den Zuständigkeitsbereich als Parlamentarischer Staatssekretär für die Ruhrkonferenz im Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen übernehmen.

Josef Hovenjürgen: „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe. Ich werde mich dem neuen Amt mit der nötigen Demut und viel Fleiß widmen. Ein starkes Nordrhein-Westfalen gibt es nur mit einem starken Ruhgebiet. Das Ruhrgebiet ist eine Chancenregion. Es wird in den kommenden Jahren unsere Aufgabe sein, die großen Potentiale der Region, als eines der größten Kerngebiete Europas, weiter auszuschöpfen und zu nutzen. Dies kommt nicht nur den Menschen im Ruhrgebiet, sondern allen Bürgerinnen und Bürger in Nordrhein-Westfalen zu Gute.“

 

Lebenslauf von Ina Scharrenbach:

Geboren am 30. September 1976 in Unna

Werdegang:

  • 1996 Abitur am Städtischen Gymnasium Kamen
  • 1996 bis 2001 Ausbildung zur Bankkauffrau und anschließende Beschäftigung in der Städtischen Sparkasse Kamen
  • 2001 bis 2005 Studium in Rechnungswesen, Steuern und
  • Controlling an der Fachhochschule Dortmund mit Abschluss als Diplom-Betriebswirtin (FH)
  • 2005 bis 2017 Angestellte bei einer großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft 
  • 2017 bis 2022 Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen

Politisches Engagement:

  • seit 1996 Mitglied der CDU
  • 1999 bis 2017 Mitglied im Rat der Stadt Kamen
  • 2012 bis 2017 Abgeordnete des Landtags von Nordrhein-Westfalen
  • seit 2011 stellvertretende CDU-Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Unna
  • seit 2012 stellvertretende Landesvorsitzende der CDU Nordrhein-Westfalen
  • seit 2017 Landesvorsitzende der Frauen-Union Nordrhein-Westfalen
  • seit 2022 Mitglied des Präsidiums der CDU Deutschlands

 

Lebenslauf Daniel Sieveke:

Geboren am 30. November 1976 in Paderborn, verheiratet, zwei Kinder

  • 1997 Abitur am Gymnasium Theodorianum
  • 1998 - 2001 Ausbildung zum Bankkaufmann
  • 2003 Abschluss des Studiengangs zum Sparkassenfachwirt
  • 2007 Abschluss des Studiengangs zum Sparkassenbetriebswirt
  • 2001 – 2007 Kunden- bzw. Privatkundenberater bei der Sparkasse Paderborn
  • 2007 – 2009 Stellvertretender Geschäftsstellenleiter bei der Sparkasse Paderborn
  • 2009 – 2010 Geschäftsstellenleiter bei der Sparkasse Paderborn-Detmold
  • 2010 – 2022 Landtagsabgeordneter im Landtag Nordrhein-Westfalen

 

Lebenslauf Josef Hovenjürgen:

Geboren am 10. Januar 1963 in Haltern am See, verheiratet. vier Kinder

  • 1978 Hauptschulabschluss
  • 1978 Übernahme des elterlichen landwirtschaftlichen Betriebs
  • 1978 - 1981 Ausbildung zum Landwirt, Abschluss 1981
  • seit 1983 Mitglied der CDU
  • 1987 - 1999 Angestellter bei der Kreisverwaltung Recklinghausen, 1990
  • Prüfung zum Gesundheitsaufseher
  • 08.1999 - 06.2000 Abgeordneter des Landtags von Nordrhein-Westfalen
  • 1999 bis 2004 Angestellter bei der Montangrundstücksgesellschaft MGG
  • seit 2002 Abgeordneter des Landtags von Nordrhein-Westfalen
  • 07.2010 - 05.2017 stellvertretender Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion
  • 06.2017 - 29.06.2022 Generalsekretär der CDU Nordrhein-Westfalen